Sarahs Spinatnudeln mit Schafskäse

Zutaten

Für 4 Personen

  • 600 g Spinat, frisch oder Tiefkühl-Blattspinat
  • 500 g Nudeln (Schleifchen- oder Bandnudeln)
  • 1 Zwiebel
  • 1 Prise Muskat
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • Etwas gekörnte Gemüsebrühe
  • 200 g Schafskäse
  • Etwas Olivenöl
Sarahs Spinatnudeln

Zubereitung

  1. Zuerst die Nudeln in einem Topf mit Salzwasser kochen (meist ca. 8-10 Minuten, siehe Hinweis auf Verpackung), dann durch ein Sieb abseihen und mit kaltem Wasser abschrecken.
  2. In der Zwischenzeit den Spinat putzen, waschen, trocken schütteln, in einem Topf mit Salzwasser geben, darin blanchieren, in Eiswasser abschrecken und anschließend fein hacken. Wer Tiefkühlspinat nimmt, taut ihn nach Packungsanweisung auf.
  3. Das Olivenöl in einer Pfanne leicht erhitzen, Zwiebeln etwas andünsten. Wer mag kann auch etwas Knoblauch dazugeben. Dann Spinat dazugeben. Mit Salz, Pfeffer, Muskat und etwas Gemüsebrühe würzen. Dünsten lassen. Den Schafskäse würfeln uns zum Spinat dazugeben. Etwas Gemüsebrühe aufgießen, damit die Nudeln nicht zu trocken werden.
  4. Zum Schluss die Nudeln mit dem Spinat vermengen und servieren.

Tipps von Sarah

Bei uns gibt es diese Spinatnudeln immer, wenn alle ziemlich erschöpft sind oder die Stimmung am Boden liegt. Danach geht es allen besser, ggf. liegt es wie bei Popeye am Spinat. Egal warum, wir lieben das Rezept. Wer z.B. keinen Schafskäse mag, nimmt sich einfach eine Spinat-Portion vor Käse-Zugabe ab. Leckere Variante ohne Schafskäse: am Ende etwas Sahne an den Spinat geben und mit Parmesan bestreuen.