Zweite Runde der Mathematik-Olympiade

Siegerehrung Klassenstufe 5

Mathe macht Spaß? Aber klar. Das zeigen unsere schulinternen Ergebnisse zur Mathematik-Olympiade. Immer zu Beginn jedes Schuljahrs werden in unseren Klassen die spannenden Wettbewerbs-Aufgaben gerechnet. Wer gute Ergebnisse erzielt, wird für die zweite Runde mit zentralen Aufgaben vorgeschlagen.

Am Freitag, 11. Dezember 2020, konnten wir die Siegerinnen und Sieger dieser zweiten Runde (Regionalrunde) prämieren. Wir beglückwünschen:

  • In der Klassenstufe 5: Alexander K. (Platz 1), Sören R. (Platz 2), Luisa K. und Sarah B.V. (Platz 3)
  • In der Klassenstufe 6: Merlin W. (Platz 1), Carlos M. (Platz 2), Kjeld J. (Platz 3)

…und alle 12 weiteren Teilnehmer*innen, die am 11. November 2020 an den Start gegangen sind. Toll, dass ihr mitgemacht habt.

Worum geht es bei der Mathematik-Olympiade?

Die Mathematik-Olympiade ist ein bundesweit durchgeführter Schülerwettbewerb in Deutschland im Fach Mathematik der Klassenstufen 3 bis 13. Schülerinnen und Schüler haben hier die Möglichkeit, ihre mathematischen Fähigkeiten unter Beweis zu stellen und weiterzuentwickeln. Der Wettbewerb erstreckt sich über mehrere Runden – wer es in die Bundesrunde schafft, kann auf olympisches Edelmetall hoffen.

Welche Aufgaben werden gestellt?

Wer an langweilige Aufgaben bei der Mathe-Olympiade denkt, liegt falsch. Hier ein Beispiel zu den „sehr klugen Wildschweinen“. Vielleicht eine schöne Knobelaufgabe während einer Wanderung im Fläming? Die Aufgabe wurde zur Regionalrunde 2019 der Klassenstufe 6 gestellt.

Vier SEHR kluge Wildschweine kommen nacheinander an einem großen Kastanienhaufen im Wald vorbei.

Das erste Wildschwein nimmt die Hälfte der Kastanien weg; dann denkt es sich, das sind aber jetzt wenige, und legt wieder die Hälfte der weggenommenen Kastanien zurück.

Das zweite Wildschwein nimmt die Hälfte der Kastanien, die es vorfindet, weg; dann denkt es sich, das sind aber jetzt wenige, und legt wieder ein Drittel der von ihm weggenommenen Kastanien zurück.

Das dritte Wildschwein nimmt die Hälfte der Kastanien, die es vorfindet, weg; dann denkt es sich, das sind aber jetzt wenige, und legt wieder ein Drittel der von ihm weggenommenen Kastanien zurück.

Das vierte Wildschwein nimmt die Hälfte der Kastanien, die es vorfindet, weg; dann denkt es sich, das sind aber jetzt wenige, und legt wieder die Hälfte der weggenommenen Kastanien zurück.

Jetzt kommt wieder das erste Wildschwein vorbei, zählt die Kastanien, die noch übrig sind, und kommt auf 30 Stück. (Wie gesagt, SEHR kluge Wildschweine.)

Wie viele Kastanien waren es am Anfang?


Die Lösung kann gern in der Schule bei Frau D. Möbius erfragt werden.

Quelle: Offizielle Aufgabenblätter der 58. Mathematik-Olympiade (2019)

Warum Mathematik-Wettbewerbe an unserer Schule?

Vor Mathematik haben viele Schülerinnen und Schüler (und manchmal auch ihre Eltern) Respekt. Seit Schulgründung nehmen wir deshalb an Mathe-Wettbewerben teil, z.B. an der Mathematik-Olympiade oder am Känguru-Wettbewerb. Wir wollen Lust auf Mathematik machen. Die Wettbewerbe fördern logisches Denken, Kombinationsfähigkeit und den kreativen Umgang mit mathematischen Methoden. Denn Mathe ist nicht nur trockenes Rechnen. Mathe macht Spaß! Mathe ist überall in unserem Alltag zu finden. Und wer rechnen kann, ist im Vorteil – ob privat oder im späteren Berufsleben.

Vielen Dank an alle Lehrkräfte, die sich um die Durchführung der Mathe-Wettbewerbe kümmern und an unseren Förderverein für die Bereitstellung der Siegerpreise.


Verwendung des Logos mit freundlicher Genehmigung des Vereins „Mathematik–Olympiaden e.V.„.