Projekttage 2020 – die Neuzeit

Die Renaissance führt im 14. Jahrhundert zu einem entscheidenden Umbruch in unserer europäischen Geschichte. Künstler und Gelehrte entwickeln ein neues Menschenbild, in dem nicht mehr nur Gott, sondern der Mensch im Mittelpunkt steht. Forscher finden Methoden für das richtige wissenschaftliche Arbeiten und beschreiben Theorien, nach welchen Regeln die Welt und die Natur funktionieren. Auf dieser Grundlage entstehen bahnbrechende Erfindungen und Entdeckungen, die zum Zusammenbruch der alten Gesellschaftsordnung führen.

In diesem zeitlichen Zusammenhang schlägt Martin Luther 1517 hier in Wittenberg seine 95 Thesen an die Schlosskirchentür. Die Reformation beginnt. Wenn wir in geschichtlichen Epochen denken, dann ist Martin Luther ein entscheidender Impulsgeber für die „Neuzeit“, von der wir ab dem Jahr 1500 sprechen.

Mit den turbulenten Anfängen dieser geschichtlichen Epoche setzte sich unsere 8. Klassenstufe innerhalb der Projekttage, die vom 9.-11. November 2019 stattfanden, auseinander. Dabei lag der Schwerpunkt nicht auf Luther und der Reformation hier in Wittenberg. Die Schüler*innen beschäftigten sich mit der Entdeckung Amerikas. Wer waren die Entdecker? Woher kamen sie? Wie haben ihre Entdeckungen die Welt verändert? Was waren die Folgen?

Amerika wurde vor allem von zwei Sprachen geprägt – Spanisch und Englisch. Deshalb erfolgte die Einführung in das Thema dreisprachig. Die darauffolgende Projektarbeit legte besonderen Wert auf die persönlichen Fähigkeiten und Neigungen der Schüler*innen. Sie wählten sich aus einem Aufgabenpool eine passende Aufgabenstellung aus. Gruppen- oder Einzelarbeiten waren möglich. Die Aufgaben wurden dann selbstständig bearbeitet und im Klassenverband präsentiert.

Die Projekttage zur „Neuzeit“ zeigen durch bewährte und neue (digitale) Methoden, wie komplexe geschichtliche Inhalte individuell erarbeitet werden können. Und sie zeigen im Besonderen, welche unterschiedlichen Talente jede bzw. jeder von uns hat. Manchmal liegen diese Talente im Verborgenen und es braucht Gelegenheiten, sie zu entdecken. Dafür sind diese Projekttage da. Herzlichen Dank an alle Achtklässler*innen und beteiligten Lehrkräfte für die tollen Ergebnisse!

Infos zu den Teilprojekten

ThemaErarbeitung des Themas „Die Entdeckung Amerikas“
Worum geht es?Mit selbstgewählten Aufgaben aus einem Pool von unterschiedlichen Aufgabenstellungen (Themenszenarien) bearbeiten die Schüler*innen folgende Fragen:
# Wer waren die Entdecker Amerikas?
# Woher kamen sie?
# Wie haben ihre Entdeckungen die Welt verändert?
# Was waren die Folgen?
Die Umsetzung erfolgt in Form einer Projektarbeit.
Was wird gemacht?1. Einführung: Das Thema wird mit einer komplexen Infografik (genial.ly) dreisprachig eingeführt. Sie ist hinterlegt mit Links zu Erklärvideos (#funk MrWissen2go), Hintergrundtexten und interaktiven Lerninhalten (u.a. learningapps, padlet, kahoot). Die Bearbeitung der zur Infografik gehörenden Aufgaben erfolgt selbständig.

2. Szenario auswählen: Die Schüler*innen wählen aus einem Aufgabenpool eine Aufgabenstellung (Themenszenario) für die Projektarbeit aus, die zu den eigenen Interessen und Neigungen passt. Es kann aus mehr als 20 verschiedenen Projektthemen gewählt werden. Die Bearbeitung kann in Gruppen oder Einzelarbeit erfolgen.

3. Ideensammlung und Projektplanung: Bevor es mit der Bearbeitung losgeht, werden die Ideen gesammelt, skizziert bzw. aufgeschrieben. Es wird auch festgehalten, in welchen Schritten die Bearbeitung erfolgt und welches Material bzw. welche Ausstattung gebraucht wird.

4. Prüfung der Projektidee: Mit den Lehrkräfte wird die Projektidee und der Plan durchgesprochen. Wenn das Projekt machbar ist, wird die Umsetzung genehmigt.
Ergebnisse# Einführung in das Thema „Die Entdeckung Amerikas“ über verschiedenen Methoden und Medien
# Schüler*innen haben ihre Ideenskizze und den Projektplan erstellt
Besonderes Die Einführung ist digital und dreisprachig. Es gibt differenzierte Aufgaben, sodass Schüler*innen die Freiheit haben, Aufgaben nach eigenen Interessen und Fähigkeiten auszusuchen. Außerdem gibt es die Wahl, in Gruppen oder allein zu arbeiten.
beteiligte Fächer Englisch, Deutsch, Spanisch, Geschichte, Geografie
Zeitrahmen 1 Projekttag für die Einführung und Planung
Methoden # Interaktive Lernspiele (z.B. Quiz)
# Filmbeobachtung
# Einzelarbeit
# Gruppenarbeit

Auswahl aus folgenden Themenszenarien:
# Arbeitsblätter gestalten
# Digitale Präsentation gestalten
# Eigene Aufgabe erfinden
# Erklärvideo produzieren
# Gedicht oder Rap schreiben
# Grabrede schreiben
# Illustrierter Zeitstrahl
# Infografik über Genial.ly
# Karikatur / Comic entwerfen
# Lapbook gestalten
# Learning App erstellen
# Lernspiele herstellen
# Magnettafel zum Thema gestalten
# Memoflip
# Mini-Büchlein erstellen
# Radio-Sendung
# Steckbriefe für jeden Entdecker als Heft
# Stop  Motion
# Tagebuch eines Entdeckers schreiben
# Theaterstück / Rollenspiel
# Videoreportage
# Zeitung gestalten
ThemaAufgabenstellung (Themenszenario) umsetzen
Worum geht es?Eine Aufgabenstellung wird nach eigenen Ideen und der vorab erstellten Planung umgesetzt.
Was wird gemacht?# Ausarbeitung und Fertigstellung des eigenen Themenszenarios (einzeln oder in Gruppenarbeit)
# Präsentation der Ergebnisse im Klassenverband.
ErgebnisseUmsetzung verschiedener Themenszenarien, u.a. Brettspiel, Theaterstück, Radiosendung, Lapbook, Comic, Themenplakat…
Besonderes Bei der Auswahl der Aufgabenstellung wird nach eigenem Interesse entschieden. Das hat positive Effekt auf die Umsetzung. Die Motivation, das Projekt mit Qualität fertigzustellen, ist hoch.
beteiligte Fächer Deutsch, Geschichte, Geografie
Zeitrahmen 1 Projekttag für die Einführung und Planung
2 Projekttage für die Umsetzung und Präsentation
Methoden # Einzelarbeit
# Gruppenarbeit
# Verschiedene Aufgabenstellungen (Themenszenarien)
# Präsentation von Ergebnissen

Arbeitsergebnisse der Schüler*innen

Brettspiel

Theaterstück

Lapbook

Comic

Memoflip

Entdecker-Spiel

Entdecker-Tagebuch

Magnettafeln zum Thema

Recherchen für das eigene Projekt

Was kommt danach? Eine Spielidee geht in Produktion.

Während der Projekttage wurden interessante Produktideen entwickelt. Eine davon ist ein spannendes Brettspiel zur Entdeckung von Amerika. Der „Prototyp“ ist ein schönes Beispiel für eine mögliche Unterstützung unseres Fördervereins. Die Kosten für die Produktion der ersten Spiele könnten z.B. übernommen werden. Dazu braucht es noch ein paar weitere Überlegungen.

Was notwendig ist, damit eine Idee (z.B. ein Spiel,) zu einem Produkt wird und verkauft werden kann, wird im Wirtschaftsunterricht der Klasse 8 aufgegriffen. Betriebliche Grundfunktionen (Beschaffung, Produktion, Vertrieb) sind Teil im Curriculum dieser Klassenstufe. Und nichts ist besser als ein praktisches Beispiel, um Zusammenhänge in einem Unternehmen zu verstehen.

In den Projekttagen sind viele Produktideen entstanden, sie sind ggf. interessant für Unternehmensvorhaben. Derzeit arbeitet unsere 11. Klassen im Fach Wirtschaft an verschiedenen Unternehmensideen., die im Rahmen des Sachsen-Anhalt-Schülerwettbewerbs „futurego Sachsen Anhalt“ entwickelt werden. Bei „futurego“ geht es darum, eine Geschäftsidee vom Konzept bis hin zum  Prototyp zu entwickeln, wobei schulpädagogische und betriebswirtschaftliche Themen verbunden werden. Der Wettbewerb dauert ein Schuljahr und ist im Curriculum der 11. Klasse Wirtschaft verankert.