Städte und Landschaften der USA – in Miniaturansicht

Die Vereinigten Staaten von Amerika sind in der 8. Klasse im Fach Englisch ein Schwerpunktthema. Über die Beschäftigung mit der US-amerikanischen Kultur, Geografie und Geschichte bauen die Schüler*innen ihre englischen Sprachfähigkeiten aus.

Ein zentrales Projekt innerhalb des Unterrichts ist seit 2014 die Vorstellung eines Bundesstaates oder einer Landschaft der USA. Dafür wird per Losverfahren jeder Schülerin und jedem Schüler ein Thema zugewiesen. Aufgabe ist es, eine Präsentation zu erarbeiten, die innerhalb der Klasse auf Englisch gehalten wird. Ein interessanter Baustein ist dabei, dass neben einem Steckbrief auch ein Diorama für das eigene Thema zu erstellen ist. Es handelt sich dabei um einen Schaukästen (Schuhkarton) mit fest vorgegebenen Maßen, der in Miniatur etwas Typisches der Stadt oder Region zeigen soll. Im Ergebnis entstehen dadurch viele kreative und detailgetreue Objekte, die jedes Jahr aufs Neue begeistern.

Abgeschlossen wird dieses besondere Projekt mit einer Ausstellung der Dioramen, z.B. im Rahmen des Tages der offenen Tür. Die besten Objekte werden mit festgelegten Bewertungskriterien durch eine Jury ermittelt. Als Anerkennung für die Leistungen honoriert der Förderverein unserer Schule das Engagement der Schüler*innen für diese kreativen Ergebnisse und vergibt für die Erstplatzierten Preise.

Die Preisverleihung fand am 11. Dezember 2020 statt. Da in diesem Jahr die Ausstellung leider nur schulintern sichtbar war, veröffentlichen wir an dieser Stelle eine Auswahl der besten Dioramen.

p.s. Wer gern selber einmal testen möchte, wie es um das eigene USA-Wissen steht, kann gern das Quiz zu den 50 Bundesstaaten mitmachen. Viel Spaß!

Dioramen von US-Bundesstaaten und Landschaften 2020


Quellenangabe Grafik: Wikipedia „Karte der Vereinigten Staaten mit Namen der 50 US-Staaten“,